Black Angus Steak und weiße Bohnen

Black Angus Steak und weiße Bohnen

Habe dieses Stück Fleisch in einem Kühlregal entdeckt und bin begeistert!

Was über die schottische Rinderrasse negatives zu berichten ist kehrt sich hier ins Positive. Dieses Rindvieh verfettet schnell. Das ist auch beim Menschen unerwünscht, für Schlachtvieh jedoch gut weil das Fleisch zart-Adrig von Fett durchzogen und so – kurz gebraten – sehr zart. Also, selbst ein dickeres Stück braucht auf jeder Seite nur 2-3 Minuten. Besser noch wird es wenn es frisch aus der Pfanne, eingewickelt in Alufolie, noch 5,6,7,8, Minuten ruht. Das war`s dazu! Den Salat, frisch und doch deftig, habe ich aus selbst gekochten weißen Bohnen gefertigt. Diese weiche man 24 Stunden vor dem Kochen ein und gebe erst 5 Minuten bevor sie gar sind – also nach 40 – Minuten Salz und Kräuter der Provence hinzu. Während die blassen Dinger auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln, schnipple der Koch, die Köchin Gemüse, Frühlingszwiebel, Gurke, Tomate und Paprika – zum Beispiel. Gebe die noch warmen Böhnchen dazu und schmecke mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig ab.

Black Angus Steak und weiße Bohnen ist ein kräftiges Essen und doch sommerlich leicht.

No Replies to "Black Angus Steak und weiße Bohnen"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo