Entenkeule mit Thymian und Hirse

Entenkeule mit Thymian und Hirse

Einfache aber gute Zutaten, wie bei meinem Gericht Entenkeule mit Thymian und Hirse, sind die Grundlage werden aber durch die richtigen Kräuter in eine neue Ebene des Geschmacks katapultiert.

Deshalb sollte Sie sich bei der Vorbereitung von Entenkeule mit Thymian und Hirse ein wenig Zeit nehmen. Zuerst die Entenkeulen marinieren und danach einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Dazu benötigen Sie ein scharfes kleines Messer – und nicht nur das.

Denn meine Methode zu marinieren geht unter die Haut. Mit dem Messer lösen Sie die Haut von der Keule ab und bestreichen das darunterliegende Fleisch mit der Marinade. Danach legen Sie die Haut wieder über das Fleisch und reiben die gesamte Enteneule auch von außen mit der Würzmischung ein. Legen die Keulen in ein Gefäß und stellen dieses 2-3 Stunden – oder gar über Nacht – abgedeckt in den Kühlschrank.

Die Marinade für Entenkeule mit Thymian und Hirse:

Natürlich sind die Kräuter sind das A und O einer jeden Marinade. Denn man kann nicht genug davon haben. Balkon voll, Fensterbretter voll und die Soßen voll.
Sie zupfen die kleinen Blättchen von Thymian ab. Ich hatte französischen Bergthymian und Rosenduftthymian. Pro Entenkeule ein kleines Sträußchen. Die Blättchen geben Sie zusammen mit Olivenöl und fein gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer in einen Mörser und vermengen die Marinade gut.

Im Folgendem werden die marinierten Entenkeulen scharf in Butterschmalz angebraten und dann mit Rotwein abgelöscht.

Danach ein wenig Geflügelfond dazugeben und auf kleiner Flamme zwei und eine halbe Stunde vor sich hinsimmern lassen. Hin und wieder wenden. Die Entenkeulen herausnehmen. Die Soße zusammen mit einem frischen Zweig Thymian einkochen lassen und fertig ist die Thymiansoße.

Hirse ist meine neue Entdeckung. Gesund, nussig und hat nicht so viele Kalorien wie Reis oder Kartoffel – das macht sie aus. Außerdem so einfach zu kochen wie Reis – nur noch ein wenig kürzer. Eine Tasse Hirse – zwei Tassen Salzwasser. Leicht köchel und fertig.

Süpäter habe ich die Hirse auskühlen lassen und mit feinen Zucchinistäbchen vermischt. Übrigens schmeckte die Mischung scharf in Olivenöl angebraten sehr gut.

Im Grunde genommen passen Entenkeule mit Thymian und Hirse gut zum Herbst. Vor allem wenn es noch zu früh ist um an eine gebratene Gans zu denken.

Zutaten pro Person für Entenkeule mit Thymian und Hirse :

Eine Entenkeule
Ein Strauß Thymian
Eine Knoblauchzehe
Fünf EL Olivenöl
Eine Tasse Rotwein
Eine Tasse Gänse- oder Geflügelfond | Brühe
Zwei EL Butterschmalz

Eine halbe Tasse Hirse
Eine Tasse Salzwasser
In Stäbchen geschnittenen Zucchini
Salz und Pfeffer

Wenn Sie neugierig auf Hirse Rezepte sind, dann haben wir noch einige auf dem Blog VOLKSKÜCHE für Sie.

Außergewöhnliche Kunst - auch für die Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Entenkeule mit Thymian und Hirse"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo