Gebratene Sardinenfilets an Kraut

Gebratene Sardinenfilets an Kraut

Gebratene Sardinenfilets an Kraut

Wieder ein Tag, an dem man hilflos herumschaut und ein schnelles Essen zusammenbasteln will und dann dies – Gebratene Sardinenfilets an Kraut. Da liegt noch ein wenig Wirsing herum. Da eine einsame Lauchstange und im Frostfach frieren einige Sardienenfilets zitternd vor sich hin. Abgesehen davon ist auch noch Kokosnussmilch im Kühlschrank. Also ist schnell klar, da treffen Welten aufeinander.

Koriandersamen und Pfefferkörner werden im Mörser schön klein gemörsert, auch Ingwer wird hinzugerieben.

Der, in Ringe geschnittene Lauch, wird in Salzwasser drei Minuten gekocht und mit kaltem Wasser abgeschreckt. Eine kleine Zwiebel im Topf – in Butter – angeschmorgelt. Dann das kleingeschnittene Gemüse dazu und alles, unter ständigen Rühren, fünf Minütchen anbrutzeln. Danach 150 ml Kokosmilch aufgießen. Dann die Gewürze hinzugeben und mit Salz abschmecken. Alles zusammen 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte nicht zu lasch sein und noch ein wenig Biss haben. Die Fischfilets mit Zitronensaft begießen, mit Meeressalz betreuen und in Olivenöl kurz braten.

Eine gute Variation – Gebratene Sardinenfilets an Kraut

Weitere Fischrezepte – auch der normalen Art – finden Sie hier.

No Replies to "Gebratene Sardinenfilets an Kraut"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo