Gebratene Täubchen auf Großmutters Art-das ist es

Gebratene Täubchen auf Großmutters Art

Ich war glücklich, als mir einer meiner Kochfreunde die Bilder und das Rezept für Gebratene Täubchen auf Großmutters Art zusendete. Eine tolle Anregung, die ich meinen Volksküchenfreundinnen und Freunden gleich weitergebe und in Kürze selbst ausprobieren werde.

Pro Person benötigt man zwei Täubchen. Meine waren bereits ausgenommen. Waschen, trocknen, innen salzen und pfeffern. Dies sind die nächsten Tätigkeiten, die Sie in Richtung Hochgenuss ausführen müssen. Es braucht drei dicke und außerdem sehr frische Bündel Petersilie und ebenso drei Bündchen Liebstöckel – für 2 Personen. Also vier Täubchen.

Bei mehreren Täubchen Gästen oder Mitessern einfach die Zutaten extrapolieren!

Petersilie und Liebstöckel fein hacken mit ein wenig Olivenöl vermischen und die Tauben ordentlich damit stopfen. Die Tauben vernähen oder zusammenbinden, damit die Füllung in den Tauben bleibt.

150 Gramm Rippenspeck in Butter und am besten in einer gusseisernen Pfanne erhitzen. Den Speck ausbraten (dies ist ein altes Rezept, in dem es mehr um die Zu- als die Abfuhr oder Reduzierung von Kalorien ging) und dann die Täubchen schön goldbraun anbraten. Den Speck aus der Pfanne nehmen, Wasser hinzugeben und etwa 1 Stunde bei niederer Temperatur simmern lassen.

Ich hatte die kleinen Dinger sogar noch mal raus genommen und nochmals angebraten, damit sie schön goldbraun werden. Nach der Garzeit werden die Tauben raus genommen und warm gestellt. Die Soße nach Gusto – also mit Mehl oder Creme fraiche angedickt.

Prinzessbohnen

Würzen ist kaum mehr nötig.

Bei mir gab es Prinzessbohnen mit gebutterten Semmelbröseln und Mandelbröckchen dazu. Als Beilage noch viel Butter mit viel Petersilie und ein paar Kartoffeln. Die Täubchen, wenn sie gut gemacht sind, sind von wunderbarem sehr intensiven und würzigen Geschmack, der ein wenig in Richtung Ente geht.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Wie ich aus einer einfachen Hühnerkeule eine Delikatesse mache.

Soße für Täubchen

Natürlich handelt es sich bei den Tauben die für die Küche bestimmt sind nicht um die Tauben, welche wir aus der Stadt kennen.

Sie sind extra gezüchtet und werden mit bestem Futter vom Züchter großgezogen. Es gibt bestimmt auch Züchter in Ihrer Gegend oder Sie werden im Internet fündig, wenn Sie unter „küchenfertige Tauben“ suchen.

Aufregende Kunst direkt und günstig zu kaufen

Thomas Gatzemeier | Osterspaziergang 2015
Thomas Gatzemeier "naschen"

1 Reply to "Gebratene Täubchen auf Großmutters Art-das ist es"

  • Gudrun 20. März 2016 (20:01)

    Es ist eine Gemeinheit, Täubchen zu meucheln, für den kurzen Moment im Mund.
    Dann lieber Milchreis mit brauner Butter und Zimtzucker oder einen Kohlkopf

Leave a reply

Your email address will not be published.

Datenschutzinfo