Goldforelle gedünstet mit Fenchel und Zucchini

Goldforelle mit Fenchel und Zucchinigemüse

Es muss nicht immer Goldforelle sein, aber wenn man sie erwischt ist das besonders fein.

Ich habe dieses Exemplar im Großhandel erstanden und weil sie schon einen „exklusiven“ Preis hatte eine normale Zuchtforelle dazu. Ich wollte einfach die Gegenprobe machen um Unterschiede zu schmecken. Und es stimmt. Die Goldforelle schmeckt lachsartig. So wie die rotfleischige Forelle und sie sieht natürlich spektakulär aus. Mein Rezept gilt aber für alle Forellen.

Dünsten ist eine besonders schonende Art den Fisch zuzubereiten. Wie immer läuft die Vorbereitung ab. Goldforelle waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Danach salzen, und wenn sie wollen, auch noch einen Zweig Rosmarin in den Bauchraum legen.

Am besten ist so ein für Fische gedachter Topf – lang in der Form – mit einem Gitter, Rost oder so zum Einsetzen. In diesen Topf geben Sie 3-4 cm Wasser. Dieses können sie parfümieren. Also ich habe die härteren Stiele vom Rucola und viel Rosmarin sowie Zitronenschafe hineingegeben. Das aromatisierte Wasser wird aufgekocht. Ungefähr 20 Minuten bei kleiner Hitze, so das das Wasser soeben köchelt, bleibt der Fisch drin. Sie probieren, indem Sie das Fleisch von oben an der Rückengräte leicht anheben.

Lässt sich das Fischfleisch von der Rückengräte lösen ist der Fisch gar.

Goldforelle Nahaufnahme

Den Fenchel dünsten Sie in Butter und ein wenig Wasser.

Sie schneiden die Knolle halb durch. Legen die Hälften mit dem Schnitt nach oben in den Topf beträufeln diesen mit Zitrone und salzen. Auch ein wenig Pfeffer macht sich gut.

Die Zucchini schneiden sie in Stäbchen, hacken eine Zwiebel. Braten zuerst die Zwiebel in Olivenöl leicht an, geben die Zucchinistäbchen hinzu und auch gehackten Rosmarin. Mit frisch gestoßenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

Zutaten für eine Person.

Eine mittelgroße Forelle
Eine halbe Fenchelknolle
Eine halbe, mittlere Zucchini
Eine Zwiebel klein.
3 EL Butter
3EL Olivenöl
Kräuter, Salz und Pfeffer

Goldforelle gedünstet mit Fenchel und Zucchinigemüse ist ein feines und leichtes Essen mit wenigen Kohlenhydraten.

Goldforelle gedünstet mit Fenchel Zutaten

No Replies to "Goldforelle gedünstet mit Fenchel und Zucchini"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo