Grünkohl mit Rippchen und Goldkartoffeln

Grünkohl mit Rippchen

Werden die Tage kälter wird das Essen kräftiger und Grünkohl mit Rippchen kommt spätestens auf den Speiseplan, wenn sich die Quecksilbersäule nachts auf die null Grad zubewegt. Puristen werden sagen Schweinefleisch wäre nicht gut, ich entgegne jedoch es kommt immer auf das rechte Maß an.

Grünkohl reißt ohnehin alles raus, denn dieses lange vernachlässigte Gemüse mit antioxidativ wirkenden Vitaminen, wertvollen Mineralstoffen, Ballaststoffen sowie Aminosäuren und vielem mehr kann zwar tierisches Eiweiß ersetzen, schmeckt aber zusammen mit ihm traditionell gut.

Grünkohl mit Rippchen Zutaten

Also stelle ich es heute hier in der in dieser Form vor, ehe ich ihnen einen grünen Smoothie anbiete.

Grünkohl ist einfach zubereitet, sollte aber doch in der Kombination mit Fleisch ein Weilchen köcheln. Sie zupfen die Blätter von den harten Stilen – die Sie zum Teil wirklich für einen Smoothie oder eine Soße pürieren können – und blanchieren diese 3 Minuten in Salzwasser. In Butterschmalz wird Zwiebel angedünstet. Den Grünkohl in den großen Topf mit Butterschmalz und Zwiebeln gegeben und die gepökelten Rippchen daraufgelegt. Das Ganze sollte so um die eineinhalb bis zwei Stunden vor sich hin köcheln. Probieren Sie hin und wieder, denn so matschig wie man Grünkohl mit Rippchen manchmal in Norddeutschland serviert bekommt sollte er dann doch nicht sein.

Dazu ein paar Kartoffeln, welche Sie in der Schale kochen und dann in Butterschmalz bräunen. Die durch das Anbraten entstehenden Röstaromen sind sehr delikat.

Gesünder ist es natürlich den Grünkohl schonender oder auch als Salat zuzubereiten. Dazu später mehr.

Außergewöhnliche Kunst - auch für die Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Grünkohl mit Rippchen und Goldkartoffeln"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo