Hähnchen in Kokosnussmilch an Reis

Hähnchen in Kokosnussmilch

Ein exotisches Gericht mit Hähnchen auf asiatische ART.

Das Hähnchen in Kokosnussmilch ist ein exotisches-leichtes Gericht und einfach zuzuberieten. Jedoch dauert das Marinieren einige Zeit.

Zuerst werden die Hühnerbeine, oder wie man hier sagt die Hähnchenschlegel, mit viel Zitronensaft einmassiert und 1-2 Stunden kühl gestellt. Zwischenzeitlich gebe man Koriandersamen, schwarze Pfefferkörner und grobes Meersalz in einen Mörser und stoße alles klein. Zu den Gewürzen kommt Olivenöl. Alles zusammen wird gut gemischt. Mit dieser Marinade wird das Hühnerbein ringsum bestrichen. Danach sollen die Hühnerteile nochmals ein Stündchen ziehen.

Natürlich hört sich dies aufwendig an – der Geschmack ist es aber wert.

Sind die Hähnchenschlegel mariniert, diese von beiden Seiten scharf anbraten. Anschließend eine fein geschnittene Zwiebel in der Pfanne mit den Hühnerkeulen glasig werden lassen. Ist das Beinchen schön braun, mit 250 ml Kokosnussmilch ablöschen und die Hitze reduzieren.

Danach noch einige gestoßene Koriandersamen hinzutun und alles zusammen in eine feuerfeste Form geben. Schließlich eine halbe Stunde bei ca. 160 Grad im Backofen überbacken.

Zum Hähnchen in Kokosnussmilch gibt es natürlich Reis. Eine Tasse Basmatireis in zwei Tassen Salzwasser – zusammen mit einige Fädchen Safran – köcheln lassen. Ist kein Wasser mehr zu sehen, dürfte der Reis gar sein.

Der Lauch wird in Scheibchen geschnitten und in Salzwasser weichgekocht. Danach mit einigen Butterflöckchen vermischen und mit geriebener Muskatnuss würzen.

Die Soße vom Hühnerbein durch ein feines Sieb in einen Topf abgießen und die Hähnchenteile warm stellen. Danach die Sauce einköcheln, bis diese schön sämig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Koriander ist eines der ältesten Kulturkräuter, es wird schon in der Bibel erwähnt.

Seine Samen wurden auch bei Ausgrabungen von neolithischen Kulturrelikten gefunden. Auch die Pharaonengräber beweisen, dass Koriander im alten Ägypten mit ins Jenseits gegeben wurde. Natürlich ist Koriander gesund, in der asiatischen Küche ein Muss, bei uns leider eine Seltenheit!

Hier finden Sie zahlreiche weitere Rezepte mit Huhn.

No Replies to "Hähnchen in Kokosnussmilch an Reis"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo