Haferflockenhäufchen und grüner Tee

Haferflockenhäufchen und grüner Tee dazu

Haferflockenhäufchen

Stehen ja auf jeder Haferflockentüte, werden Sie denken diese Haferflockenhäufchen. Meine sind von früher, wie ich, und gehen so:

3 Eigelb mit 30 g Rohrzucker schaumig schlagen, das Mark einer Vanilleschote, den Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone, 80 g geschmolzene, nicht mehr heiße Butter nach und nach unterschlagen, 80 g Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver darüber sieben und gut einarbeiten. Dann werden 100 g im Blitzhacker zerkleinerte ungeschälte Mandeln und 225 g Haferflocken eingerührt. 3 Eiweiß, Saft einer halben Zitrone, 35 g Zucker und eine Prise Salz fast steif schlagen und unter den Teig heben.

Mit einen Eßlöffel und einem Teelöffel leicht und locker Häufchen auf ein Blackblech setzen und diese 20 bis 30 Minuten bei 180 bis 200 Grad – je nach Backofen – backen.

Diese Haferflockenhäufchen sind vergleichsweise weniger süß, aber so knusprig, daß das Kauen ein Genuß ist. Da die enthaltene Stärke dabei sofort in Zucker umgewandelt wird. Schmecken die Häufchen immer süßer.

Mein Herzallerliebster kriegt diese Häufchen nicht über, denn man kann sie jedes Mal anders schmecken lassen. Zum Beispiel, indem man zu obigem Grundrezept entweder Zimt, Fenchel, Koriander oder, oder … zugibt.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Haferflockenhäufchen und grüner Tee"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo