Heringshackerle sollte im Mai auf den Tisch kommen

Heringshackerle

Heringshackerle – oder auch Matjessalat mit Radieschen genannt – ist ein Gericht welches man – neben den diversen Zubereitungsarten von Spargel – im Mai unbedingt zubereiten sollte. Denn der Matjes ist ein typischer Maifisch.

Also nicht der Matjes sondern der Hering, aus dem dieser Matjessalat besteht. Matjessalat ist einfach zuzubereiten da wir in der Regel den Matjes schon fertig erwerben, keinen Hering lynchen müssen um sie dann in Salzlake einzulegen. Dies würde auch nicht jeder Bewohner eines Reihenhauses oder einer Etagenwohnung vertragen.

Milde Salatzwiebeln oder Frühlingszwiebeln werden in feine Streifen geschnitten.

Mit kleinen, zarten sauer eingelegten Gurken tue man Ähnliches. Die Matjes werden in Würfel geschnitten. In einer Schale vermische man saure Sahne oder auch Mayonnaise mit ein wenig Salatöl und Zitronensaft, würze dies mit Salz und Pfeffer und vermische das Dressing für den Matjessalat. Hebe die Matjeswürfel unter und stelle die Schüssel abgedeckt für ein oder zwei Stunden in den Kühlschrank. So kann alles gut durchziehen.

Sieglinde – die Kartoffel meine ich – wird als Pellkartoffel gekocht und geschält.

Man brate sie in guter Butter braun an und gebe – noch in der Pfanne – viel geschnittene Blattpetersilie hinzu. Mit den hauchdünn geschnittenen Radieschen garniert sieht der Matjessalat sehr hübsch aus. Ein schönes und einfaches Frühlingsgericht. Zum Heringshackerle gehört ein frisches Bier!

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Heringshackerle sollte im Mai auf den Tisch kommen"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo