Kaltes Herz und warme Linsen

Kaltes Herz und warme Linsen

Dieses Kalbsherz ist – warm verspeist – ein Genuss, kalt jedoch und auf Linsen ist es noch viel Genüsser. Zart nussig und fein aromatisch.

Wie man jenes Herz kocht, ist hier zu finden. Klick!

Und dazu dann – zum Herzen halt – die feinsten roten Linsen halb in Wasser, halb in trockenem Riesling gekocht. Diese zarte Säure kann dann noch, mit ein wenig weißem Balsamico abgeschmeckt und abgerundet werden. Nach 10 Minuten Kochzeit gebe man in den Topf ungefähr ein Drittel der Masse die die Linsen auf die Wage bringen, fein gewürfelten Stangensellerie dazu. Wenn die Linsen gar sind wird gesalzen und gepfeffert. Das gehackte Liebstöckelkraut über all dem ist nicht nur schön Grün, sondern auch die Krönung dieser kleinen Geschmacksorgel.

Kaltes Herz und warme Linsen ist ein altdeutsches Rezept aus Omas Küche – modern und leicht vorgeführt.
Eine feine Art Bratenreste zu verwerten !

No Replies to "Kaltes Herz und warme Linsen"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo