Kürbissuppe asiatisch – vegan und Scharf immer ein Renner

Kürbissuppe asiatisch – vegan und Scharf immer ein Renner
Hokkaidokürbissuppe asiatische ART

Der Hokkaidokürbis ist der absolute Renner geworden und für die Herstellung Kürbissuppe asiatisch wohl der Beste unter all den Kürbissen, die uns jeden Herbst überschwemmen.

Auch bei meiner asiatisch angehauchten Suppe schwitze ich zunächst Zwiebelwürfel in Olivenöl an.

Sicher kann man auch Sesamöl nehmen. Hatte ich aber nicht weil spontan gekocht. Man entkerne den Kürbis schneide ihn erst in Scheiben und dann in Würfel. Er kommt zu den Zwiebeln. Darauf gieße man eine Tasse Gemüsebrühe. Das Ganze köchelt ca. 15 Minuten. Sind die Kürbiswürfel weich, gebe man Kokosnussmilch hinzu und mixe mit dem Zauberstab. Immer mit wenig Brühe – also Flüssigkeit – anfangen, damit man später die Konsistenz noch steuern kann. Reibe Ingwerwurzel gebe sie zur Suppe und schmecke mit Curry und Chili kräftig ab und köchle die Suppe noch einmal auf.

Der Hokkaido – Kürbis hat einen nussigen Geschmack und ist daher vielfältig zu verwenden. Andere Kürbissorten können durchaus gewöhnungsbedürftig sein und haben auch nicht selten einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack.

Mehr über die Vielfalt der Kürbiswelt erfahren sie bei WIKIPEDIA

Achtung! Kürbis kann süchtig machen. Fragen sie ihren Partner oder suchen sie sich einen der gern Kürbissuppe issst.

Weiter asiatisch angehauchte Rezepte finden sie HIER!

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Kürbissuppe asiatisch - vegan und Scharf immer ein Renner"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo