Lachsfilet mit Spagetti is nix Besonderes

Lachsfilet mit Spagetti is nix Besonderes

Lachsfilet mit Spagetti is nix Besonderes und doch hat Italien hat nicht nur die europäische Kultur geprägt – siehe die Kunst der Renaissance – sondern auch die nordeuropäische Küche revolutioniert.

Mehlpampigen Saucen und totgekochtem Fisch wird endlich der Garaus gemacht und Gemüse wird Al Dente  wie auch die Spaghetti gekocht und nicht zerkocht.

Der italienische Spagettimacher an sich ist erfindungsreich und würzt die Pasta manchmal im Vorhinein. Ich habe hier scharfe Peperoncino Rosso verwendet. Sehr schmackhaft!

Spagetti Apagetti Rosso

Trotzdem tat ich auch Anderes hinzu. Schnippelte die Möhre ganz fein, würfelte eine Schalotte und eine Knoblauchzehe.

Lies die beiden – zuletzt Genannten – in Olivenöl glasig werden und gab dann die Möhrenstäbchen dazu. Auf kleiner Flamme keine 10 Minuten köcheln lassen und dann gehackten Dill dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einen Schluck Sahne (oder nicht) – schon fertig. Die ökologisch korrekt aufgewachsenen Lachsfilets mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Kurz durch heißes Olivenöl ziehen. Der Kern des Fischfilets darf ruhig noch rosa sein.

Rezept Lachsfilet mit Spagetti : Italienisch, mediterran und fix gemacht

No Replies to "Lachsfilet mit Spagetti is nix Besonderes"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo