Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoße und Reis

Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoße Serviervorschlag

Die Zubereitung eines normalen Hühnerbeins sollte für den Koch und auch für die Köchin keine besondere Herausforderung darstellen.

Das Marinieren ist eine sehr gute Möglichkeit einem Gericht besonderen Geschmack zu geben. In unserem Fall solle es frisch und leicht sein.

Einige Stunden vor der Zubereitung werden die Hühnerschenkel gründlich gewaschen und sorgfältig mit Küchenkrepp abgetupft. Danach mit Zitronensaft einmassiert und in den Kühlschrank gestellt um sie ziehen zu lassen. Eine Stunde bevor die Hühnerbeine in die Röhre geschoben werden, werden sie mariniert.

Die Marinade bereitete ich mit gehackten Sardellen – jene ersetzen fast gänzlich das Salz und bringen ein sattes Aroma. Knoblauchzehe gepresst, Zitronensaft und geriebener Zitronenschale, Zitronengraspaste sowie Rosmarin. Diese Zutaten werden im Mörser zusammen mit Olivenöl zu einer Paste verarbeitet. Mit ein wenig Salz und aromatischen, grünen Urwaldpfeffer wird deftig abgeschmeckt. Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoße sollte aromatisch und leicht scharf sein.

Die Haut der Schlegel wird mit einem spitzen Messer vom Fleisch gelöst und vorsichtig mit den Fingern vom Fleisch getrennt.

An einer Seite bleibt die Haut mit dem Fleisch verbunden. Das Fleisch wird mit der Marinadenpaste eingestrichen und die Haut wird wieder darübergelegt. Die Haut auch einstreichen und und die Hühnerschlegel eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Sie schneiden den Lauch in kleine Ringe. Bringen gesalzenes Zitronenwasser zum kochen und geben den Lauch hinein. Bitte aufpassen, dass der Lauch nicht zu weich wird. Wenn sie den Lauch abgegossen haben, heben Sie ein wenig von dem Kochwasser für die Soße auf.

Die Hühnerschlegel – oder auch Hühnerkeulen genannt – kommen ca. 30 Minuten bei 190 Grad in den Herd.

Mit dem abgetropften Bratensaft, einigen Löffeln Kochwasser vom Lauch und Crème fraîche bereiten Sie eine Soße.

Hühnerschlegel mariniert an Zitronensoße – dazu macht sich ein Wildreis sehr gut.

Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoßeezept Zutaten für eine Person:

Eine Hühnerkeule
Einen Esslöffel Zitronengraspaste
Einen Esslöffel Zitronensaft
Geriebene Zitronenschale
2 Sardellen fein gehackt
½ Knoblauczehe
2 EL Olivnenöl
Eine Stange Lauch
Eine kleine Tasse Wildreis
Zeieinhalb Tassen Wasser für den Reis
Salz
Grüner Urwaldpfeffer
Einen Teller
Eine Gabel
Ein Messer

Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoße Zutaten

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

1 Reply to "Marinierte Hühnerkeule mit Zitronensoße und Reis"

  • Gisela Feldmann 5. Januar 2016 (11:55)

    Herrlich, mir läuft das Wasser im Munde zusammen, wird nachgelockt!

Leave a reply

Your email address will not be published.

Datenschutzinfo