Nudel mit Sommertrüffel

Nudel mit Sommertrüffel

Stringozzi (Prieserwürger) al Tartufo – Nudel mit Sommertrüffel ist eine Umbrische Pasta Spezialität.

Der Name dieser umbrischen Pasta rührt von dem gemeinen Schnürsenkel her, da sie dicker als normale Spagetti sind und auch irgendwie, nun ja, robuster.

In der Gegend um Assisi wird diese Pasta Priesterwürger genannt, was einfach nachzuvollziehen ist, den es wimmelt da nur so vor Kuttenträgern und Patres. Die wollten früher (und auch jetzt noch) alle vom Volk ernährt werden, obwohl sie ihnen ständig, ob ihrer Sünden, die Hölle androhten. So kann ich durchaus die Sehnsucht nachvollziehen, den einen oder anderen Gottesmann zu erwürgen.Die Ingredienzien der Nudeln sind: Hartweizengrieß, Weizenmehl, Olivenöl und Eiweiß. Ich habe fertige Stringozzi in der Tüte von da unten mitgebracht – und Sommertrüffel. Die Trüffel sollten so schnell wie möglich verzehrt werden, da sie täglich massiv an Aroma verlieren.

Also dick in Zeitungspapier einwickeln und in einem dicht schließenden Glas möglichst kühl und schnell nach Hause bringen.

Gleich nach der Ankunft die Stringozzi in sprudelndes Wasser geben, Olivenöl leicht erhitzen einige Scheibchen Knobi rein und, möglichst mit einem Trüffelhobel, hauchdünne Scheibchen Trüffel. Das ganze bei geringer Hitze 5 Minuten schmorgeln lassen die abgegossenen Nudeln dazu, ein Glas Wein nach Gusto. Mehr braucht das Leben nicht.

Einige Tomatenscheiben dazu, und Pfeffer aus der Mühle darüber.

Das Rezept der Nudel mit Sommertrüffel oder auch Pasta mit Sommertrüffel ist Italienisch. Umbrisch um genau zu sein.

No Replies to "Nudel mit Sommertrüffel"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo