Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat

Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat

Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat ist fast eine Low-Carb-Diät.

Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat ist an sich vegan, wenn sie die Speckwürfel weglassen und das wirkt sich auch nicht unbedingt auf den Geschmack aus. Das Risotto und auch der gebratene Radicchio sind sehr einfach zuzubereiten. Zuerst das Risotto. In Olivenöl dünsten sie klein geschnittene Zwiebel und die (wenn nicht weggelassen) Speckwürfel an. Dann geben sie – für 2 Personen eine Kaffeetasse – Risottoreis dazu und rühren, bis er glasig ist. Nebenbei haben sie ca. 1 Liter heiße Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen lassen. Jetzt kommen noch die kleingeschnippelten Champignons zum Reis und dann gießen sie immer mit etwas heißer Brühe auf. Rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, gießen wieder nach, bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat. Zuletzt geben sie noch 4 EL geriebenen Parmesan dazu und rühren noch einmal um. Fertig!

Hier finden sie weitere Risotti – KLICK!

Den Radicchio vierteln sie, schneiden Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel. Olivenöl in eine Pfanne geben. Zwiebel, Speckwürfel und Knoblauch andünsten den Radicchio dazu. Kurz anbraten und mit Olivenöl beträufeln. Salzen und Pfeffern. Deckel drauf, bis der Salat lauwarm ist. Fertig.

Für eine vegane Zubereitung einfach sämtliche tierische Bestandteile weglassen. Also Speckwürfel.

Ob das Rezept Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat der neuen Brigitte Slow Carb Diät entsprich weiß ich nicht. Geschmeckt hat es!

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen. Oder nur ansehen.

No Replies to "Pilzrisotto und gebratener Radicchiosalat"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo