Quark auf Röstbrot mit Leinöl und Tomate

Quark auf Röstbrot mit Leinöl

Spektakulär ist dieses Frühstück, Quark auf Röstbrot mit Leinöl, nun wirklich nicht zu nennen, jedoch taugt es auch zum Abendbrot. Selbst zum Mittag habe ich es schon gegessen.

Morgens eventuell nur für die würzigen Typen unter Euch, denn Lauchzwiebel, Quark und das geröstete Brot zusammen mit Leinöl sind schon ganz schön aromatisch. Deftig. Kräftig.

Ich mag dies, wie auch die herzhafte Avocado, zum Frühstück. Und für Männer, die ständig nach Spiegeleiern oder Rührei mit Speck schreien, ist Quark auf Röstbrot mit Leinöl allemal die gesündere Variante. Der Quark enthält viel Kalzium und das Leinöl ist die Gesundheitsbombe schlechthin. Der Anteil der Omega-3-Fettsäuren übersteigt den der Omega-6-Fettsäuren. Also für alle mit hohen Blutfettwerten besonders geeignet.

Mit anderen Worten, man stirbt nicht so häufig an Herzinfarkt (also höchstens ein bis zwei Mal) kann aber trotzdem vor der Haustüre überfahren werden. Es gilt – nach dem Frühstück Augen auf.

Ich habe den Quark mit ein wenig Joghurt cremiger gemacht und mit Salz und Pfeffer gewürzt, aber auch ein Teil der klein geschnittenen Frühlingszwiebel untergehoben. Diesen so zubereiteten Quark gab ich auf eine im Toaster geröstete Roggenbrotscheibe, garnierte die Sache hübsch und goss Leinöl darüber.

Quark auf Röstbrot mit Leinöl mag nicht jedermanns Sache zum Frühstück sein, aber probieren würde ich dieses geniale und gesunde Essen doch gelegentlich.

Denn es muss ja nicht immer Kaviar sein.

Außergewöhnliche Kunst - auch für die Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Quark auf Röstbrot mit Leinöl und Tomate"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo