Rinderwade in Rotwein

Die Rinderwade ist Bindegewebsreich, wird aber doch zart wie Butter.

„Meine“ Rinderwade in Rotwein stammte vom Charolais-Rind. Eventuell wurde das Fleisch deswegen zart wie Butter, denn beschrieben wird es anders. Als eher zäh und für Eintöpfe geeignet. Aber vielleicht war es auch der Rotwein, in dem ich die Rinderwade 2 Stunden lang auf kleiner Flamme köchelte. Denn Rotwein vollbringt Wunder.

Rinderwade in Rotwein
Rinderwade in Rotwein mit Kürbismischgemüse

Trotzdem sollten Sie das Fleisch vor der Zubereitung von Sehnen und anderen harten Bindegewebe befreien.

Dann wird es gesalzen und scharf in Rapsöl ringsherum angebraten. Dazu kommen nach einigen Minuten noch die grob geschnittenen Zwiebelstücke und zuletzt der Knoblauch. Bevor Sie den Rotwein angießen, reduzieren Sie die Hitze. Wenn die Rinderwade in ihrem Rotwein liegt, geben Sie einige Pfefferkörner und Lorbeerblätter hinzu. Und auch noch einen Schuss Gemüsebrühe. So simmert das Stück Rinderwade 2 Stunden vor sich hin. Zehn Minuten bevor das Fleisch aus dem Sud genommen wird, geben Sie noch einen Rosmarinzweig dazu. Länger eher nicht, weil durch langes kochen die feinen Aromen verfliegen.

Zuletzt nehmen Sie die Rinderwade aus dem Sud und gießen diesen durch ein Sieb. Andicken können Sie mit ein wenig Crème fraîche. Oder sie rühren ein Stück gefrorene Butter unter die Soße. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles ist gut und fein.

Als Beilage zur Rinderwade in Rotwein habe ich ein einfaches Mischgemüse gemacht. Halt der Jahreszeit entsprechend – und was noch so da war. Kürbis in Würfel schneiden, Sellerie auch, ein wenig Porree und ein Möhrchen und die restlichen Champignons vom Vortag natürlich auch. Dazu eine Zwiebel hacken und Knoblauch in Stücke schneiden. Zwiebel in Olivenöl andünsten. Dann das restliche Gemüse hinzugeben und scharf anbraten. Hitze reduzieren, eine viertel Tasse Gemüsebrühe hinzu und Deckel drauf. Würzen mit Salz und Pfeffer nicht vergessen. Das Gemüse braucht 15-20 Minuten bis es gar ist. Ich probiere einfach, denn es sollte noch einen Biss haben und nicht zerkocht sein.

Rinderwade in Rotwein Zutaten

Zutaten für Rinderwade in Rotwein
Für 2 Personen:

400-500 Gramm Rinderwade
Ein großes Glas fruchtigen Rotwein
Ein kleines Glas Gemüsebrühe
Pfeffer, 2 Lorbeerblätter
Zwiebel, Knoblauch
und Rosmarin

Gemüse:

Hokkaido-Kürbis
Knollensellerie
Möhre
Champignons
Auch Rosmarin – gehackt
Gemüsebrühe zum löschen nach dem Anbraten
Salz und Pfeffer

Hier findet Ihr noch zahlreiche FLEISCHREZEPTE

No Replies to "Rinderwade in Rotwein"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo