Risotto mit Wildsalami sowie Pilzen und Parmesan

Risotto mit Wildsalami und Pilzen

Mal eben ein Essen kochen, welches einen gewissen PEPP hat, gelingt nicht immer und Bratkartoffeln mit Spiegelei ist auf die Dauer auch langweilig.

Dagegen kann man Risotto in Tausenden Varianten zubereiten und wenn es diesen nicht mehrmals in der Woche gibt, wird er auch gern angenommen.

Die Varianten können mild, exotisch, deftig, scharf oder auch abenteuerlich sein.

Zum Beispiel habe ich mit Freunden eine Wildscheinsalami hergestellt, die wohl schmackhaft ist, aber in der Konsistenz misslungen. Da hilft keine Ausrede. Unsere erste Wildscheinsalami lässt sich nicht in Scheiben schneiden und zerbröselt einfach. Ist zu trocken geraten, aber macht sich für ein Risotto hervorragend. Natürlich hat es keinen Zweck bei mir anzurufen, denn meine ist verbraucht denn der hier vorgestellte ist nicht der erste Risotto mit Wildsalami und Pilzen.

Sie können aber auch jede andere Salami nehmen. Diese sollte jedoch nicht von minderer Qualität sein.

Ansonsten gehen wir wie immer vor. Sie schneiden, Zwiebel, Knoblauch, Austernpilze, Peperoni und die Salami klein.

Salami wird in Olivenöl angebraten und die Austernpilze kommen hinzu, wenn das Öl richtig heiß ist. Danach die Flamme | Hitze reduzieren und Zwiebel sowie Knoblauch hinzugeben, bis diese glasig angeschwitzt sind. Dann der Reis. Natürlich Risottoreis. Die bekanntesten Sorten sind: Arborio, Vialone und Carnaroli. Milchreis sollte man meiden, da dieser nicht die nötige Konsistenz bekommt.

Der Reis sollte so lange mit angebraten werden, bis er glasig ist. Dann kommt der erste Schwung Brühe hinzu und auch die klein geschnittene Chilischote.

Die Brühe muss heiß sein. Also fast kochen. Sie geben immer so viel von der Brühe hinzu, dass der Risotto knapp bedeckt ist. Rühren gelegentlich um und gießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, wieder Brühe hinzu.

Achten Sie darauf, dass die Brühe nicht zu salzig ist, denn die Salami enthält schon Salz und die Brühe verdampft ja zum Teil, so dass sich der Salzgehalt anreichert. Nachsalzen geht vor versalzen.

Nach 10 Minuten kommt der gehackte Rosmarin dazu. Wenn der Risotto mit Wildsalami und Pilzen die richtige Konsistenz hat – also sämig und das Korn zwar noch Biss hat aber doch weich ist – rühren Sie geriebenen Parmesan unter.

Nicht vergessen! Häufig umrühren. Risotto brennt gern an und sollten Sie Geschmack daran finden, finden sie hier noch viele weitere RISOTTOREZEPTE:

Ich persönlich mag Risotto ein wenig trockener. Das ist aber Geschmackssache und lässt sich gut regeln.

Zutaten für eine Person zum hochrechnen:

Eine knappe halbe (normale – keinen Pott) Kaffeetasse Reis
Eine kleine Zwiebel
Eine Knoblauchzehe
Eine Hand voll Pilze
Vier EL Olivenöl
Ein Stück Chilischote
50 Gramm Salami
Ein Zweiglein Rosmarin
Mindestens 2 Tassen Gemüsebrühe
4 EL geriebener Parmesan
Pfeffer und eventuell Salz zum abschmecken

Zutaten Risotto mit Wildsalami und Pilzen

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Risotto mit Wildsalami sowie Pilzen und Parmesan"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo