Schwarze Spagetti mit Mozzarella – was für das Auge

Schwarz Spagetti auf Teller

Schwarze Spagetti mit Mozzarella und Tomaten sind nicht nur ein Hingucker sondern auch sehr schmackhaft.

Die Nudeln werden mit der Tinte des Sepia eingefärbt und entwickeln beim kochen in Salzwasser ein vorzügliches ja exzellent zu nennendes Aroma.

Die echte schwarze Spagetti oder Pasta

Pasta – Seppia – genannt wird ausschließlich mit der Tinte dieses Tintenfisches eingefärbt.

Früher färbte man damit auch Kleidung und Fotopapier. Also sollten sie zu Tisch nicht ihr bestes weißes Hemd tragen. Ein Spritzer und schon ist es um dieses geschehen. Ich habe die Tomaten zur Feier auf die schwarzen Spagetti nicht ordinär als Sauce verkocht, sondern in einer feuerfesten Form zubereitet. Dazu schnippele man Knoblauch und Zwiebel sehr fein und verteile sie in gleichmäßig auf dem mit reichlich Olivenöl benetzten Boden.

Tomatenauflauf

Der Herd ist auf 180 Grad vorgeheizt. Sie geben die Form in den Herd und können auch gern noch den Grill anschalten.

So haben sie die Zwiebeln und den Knoblauch schnell glasig angebraten. Sie schichten die halbierten Tomaten auf die Zwiebel. Salzen und pfeffern das Ganze und legen scheiben vom Büffelmozzarella darüber. Olivenöl darübergießen und ab in die Röhre. Bei 180 Grad maximal 30 Minuten überbacken. Ich gebe zu nicht auf die Uhr geschaut zu haben. Aber wenn sie den Saft der Tomaten an den Rändern der Form köcheln sehen, können sie abschalten – dann ist alles in Ordnung. Bitte nicht zerkochen. Die Blättchen Basilikum runden alles geschmacklich wie farbig ab.

Schwarze Nudeln mit Mozzarella sind nicht nur sehr schmackhaft sondern überraschen auch jeden Gast auf angenehme Art und Weise.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Schwarze Spagetti mit Mozzarella - was für das Auge"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo