Schweinelende mit grüner Sauce

Schweinelende mit grüner Sauce

Wenn man diese (mindestens sieben Kräuter) zusammengesammelt hat, ist alles gut! Die grüne Sauce so gut wie fertig, man hat gewonnen und das eindeutig. Aber auch einige weniger bringen Freude auf den Gaumen!

Sauce:

Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer, Borretsch, Dill, Estragon, Zitronenmelisse. Diese Kräuter hackt man fein klein, häxelt sie mit dem Zauberstab. Der eine gibt nur Sahne oder nur Majonäse dazu ich habe beides getan. Dann noch klein gehackte oder gequetschte Knoblauchzehen dazu, Salz und Zitronensaft. Das ist der Hit!

Gemüse:

Die Möhren habe ich drei Minuten gekocht und dann kalt abgeschreckt. Die halbfest gekochten Kartoffeln durch die Pfanne und Butter gezogen. Ein Gemisch aus Oregano gestoßenen Pfeffer und Meersalz hatte ich für die Lende und würzte auch das Gemüse damit. Die Möhren habe ich auch einfach durch die Pfanne gezogen.

Fleisch:

Da habe ich Pech gehabt. Die Lende war so ein eingefrorenes Ding. Frisch ist immer besser. Also die habe ich ringsherum kurz angebrutzelt dann mit der Gewürzmischung, der mit Oregano, eingerieben und in Alufolie eingewickelt. Obwohl ich sie. In der Röhre, genau beobachtete – siehe Bratenthermometer, ist das Ding fasrig geworden. Pech gehabt.

Trotzdem ist Schweinelende mit grüner Sauce ein einfaches Gericht. Und die grüne Sauce der absolute Hit.

Rezept: Einfach deutsch und ohne Schnörkel.

No Replies to "Schweinelende mit grüner Sauce"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo