Schweineschinken in Bier gekocht mit Schwarzkohl

Schweineschinken in Bier gekocht mit Schwarzkohl

Auch ich bevorzuge eigentlich eine leichte mediterrane Küche, aber manchmal muß es einfach deftig sein.

Schweineschinken in Bier gekocht und mit Schwarzkohl serviert passt sehr gut zum Herbst und entfaltet, mit den richtigen Zutaten, tolle Aromen. Solch eine Scheibe vom Schweineschinken, wie ich sie benutzte, muß man beim Fleischer bestellen. Also in meiner Region, in der sich die Fleischer Metzger nennen sehe ich Scheiben vom Schweineschinken zum kochen jedenfalls nicht in der Auslage. Einige Kilometer weiter, im Alsace, sind diese Schweineschinkenscheiben selbst im Kühlregal zu finden und von da habe ich diese hier auch.

Die rohe Schinkenscheibe sollte zwischen 6 und 8 cm dick sein, mit Speckrand und Schwarte. Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Zuerst tupft man das Fleisch mit Küchenrolle trocken und salzt es ringsherum. Dann schnippelt man die Zutaten für den Biersud zurecht, in dem der Schinken kochen soll. Das übliche Suppengrün gehört natürlich dazu. Ich habe noch 5 große Zehen vom geräucherten Knoblauch genommen und zwei rote Zwiebeln. Knoblauch und Zwiebeln zerschneide ich grob und gebe sie mit der Schale in die Brühe. Wegen dieser Schalen bekommt die Soße mehr Farbe und wird auch viel aromatischer.

Während man die Zutaten kleinschneidet, wird der Schinken von beiden Seiten in einer großen Pfanne mit hohem Rand – oder einem runden flachen Topf – scharf in Rapsöl angebraten. Das Fleisch sollte eine schöne Bräune bekommen. Denn durch das scharfe anbraten entstehen die leckeren Röstaromen. Ist dies geschehen, gieße man jeweils eine Hälfte Bier und eine Hälfte Gemüsebrühe hinzu. So viel, dass das Fleisch knapp bedeckt ist. Danach kommt in die Brühe das Suppengemüse samt einiger Pimentkörner, gestoßenem Pfeffer und viel getrocknetem Oregano. Majoran ist natürlich auch eine Variante. Schließlich kocht der Schinken auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden vor sich hin.

Der Schwarzkohl – oder Palmkohl genannt – wird in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten gekocht. Den Kohl mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und in eiskaltem Wasser abschrecken, damit er seine intensive grüne Farbe behält. Danach Zwiebel in Schweineschmalz oder Rapsöl andünsten und den Schwarzkohl ca. 15 Minuten darin ziehen lassen. Zuletzt mit Salz und Muskatnuss würzen.

Als Beilage passen Kartoffeln gut. Nicht jeder mag die harten Stiele des Schwarzkohles. Sollte dies der Fall sein, so schneiden Sie die dicken Stielenden heraus.

Neben Schweineschinken in Bier gekocht mit Schwarzkohl finden Sie hier weitere deftige Rezepte mit Schweinefleisch.

Zutaten für Schweineschinken in Bier gekocht mit Schwarzkohl für 6 Personen

Scheibe vom Schweineschinken ca. 2500 Gramm
Ein Kilo Schwarzkohl
Eine Flasche Bier

Gemüsebrühe
Geräucherter Knoblauch
Rote Zwiebel
Langer Pfeffer gestoßen
diverse Gewürze, Pimentkörner, Lorbeerblatt
und getrockneter Oregano

No Replies to "Schweineschinken in Bier gekocht mit Schwarzkohl"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo