Spaghetti mit Pfifferlingen

Spaghetti mit Pfifferlingen

Ein feines, kleines – husch gezaubertes Essen.

Es braucht nicht viel, nicht eine Kirmes des Bildungsbürgertums – genannt Dokumenta – auf der ein Koch – wohl eher ein Extraktekompositeur – die Attraktion neben verdorrenden Mohnfeldern und 1001 Chinesen ist, um uns die zeitgenössische Kunst nahezubringen.

Nein, es reichen Pfifferlinge die schön sauber gebürstet werden und nicht zu klein geschnitten !
Schalotte fein gehackt. Petersilie ebenso. Salz und Pfeffer. Butter und saure Sahne. Gute Hartweizenspagetti al dente gekocht.

In reichlich Butter die Schalotte glasig dünsten, Pilze dazugeben und alles recht ordentlich brutzeln lassen, bis die Pilze leicht bräunlich werden. So mag ich es, irgendwie kommt das Aroma besser wenn die Pilze angebraten und nicht nur gedünstet werden.

Salzen, pfeffern von der Flamme nehmen und nun saure Sahne und Petersilie untermischen, auf die Spagetti geben und zu Tische setzen.

Anselm Feuerbach: Um Kunst zu begreifen, braucht man einen Stuhl
(Um gut zu essen auch.)

No Replies to "Spaghetti mit Pfifferlingen"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo