Tartar von gräucherter Forelle

Tartar von gräucherter Forelle

Ein Leichtes ist es diesen Tartar von gräucherter Forelle – man könnte es auch Forellencreme nennen – zuzubereiten.

Man nehme geräucherte Forellenfilets und zerbrösel sie in eine Schüssel hinein. Hacke Charlotte sehr fein und gebe sie mit hinein. Ein Hauch Chili und gehackte Anchovis sollen als Gewürz dienen. Auch einige Kapern nebst einem Schuss weißem Balsamico sind nicht schlecht und runden den Geschmack ab. Weißer Pfeffer sowieso. Je nach zubereitender Menge geben sie Schlagsahne auf diese Mischung und pürieren mit dem Zauberstab. Sahne nach und nach zugeben, damit die Forellencreme nicht so flüssig wird. Sie sollte sich gut mit zwei Suppenlöffeln in kleine Bällchen formen lassen. Bovor sie diese Bällchen formen, lassen sie den Tatar von geräucherter Forelle eine halbe Stunde im Kühlschrenk stehen.

Geröstetes Brot dazu und alles ist gut. Als kleine Vorspeise oder auch als Abendessen mit einem Schluck trockenem Weißwein sehr gut.

Als Beilage machen sich Partytomaten gut. Wildes Basilikum ein paar Tropfen gutes Olivenöl und Balsamicoessig runden den Geschmack ab.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Tartar von gräucherter Forelle"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo