Veganes Frühstück ohne Wurst schmeckt auch gut

Ein veganes Frühstück ohne Wurst

Ein Veganes Frühstück ohne Wurst schmeckt und ist besser als sein Ruf

Zuweilen passiert es, dass man auswärts frühstücken muss. In der amerikanischen Provinz kann es passieren, aber auch mitten in Berlin. Man kommt nicht umhin zum Frühstück Eier mit Speck oder Schlimmeres zu essen. Um Beispiel auf der Pariser Straße im ROUTE 66 ein amerikanisches Frühstück. Muss nicht aber kann. Ein Veganes Frühstück ohne Wurst ist auf jeden Fall gesünder.

Mit Müsli kann man mich jagen. Habe ein ausgesprochen ambivalentes Verhältnis dazu, weil ich weiß, wie früher das Futter für Schweine zubereitet wurde ehe es in den Trog kam. Auch eingeweichtes Getreide.

Aber das hier vorgestellte würde ich sprichwörtlich fast allem anderen vorziehen. Außer vielleicht Kaviar auf Toast und Champagner. Nimmt man dies jeden Tag, ist es einem auch bald über.

Meine zwei Lieblingsvarianten des gemeinen Frühstücks überragen fast alles da gewesene. Heute stelle ich die luxuriös-reichhaltige vor. Ein veganes Frühstück ohne Wurst aber mit Tomaten.

Die Grundlage des Ganzen ist auch in diesem Falle das wichtigste. Jeder hat seinen und ich habe meinen – Bäcker. Der Bäcker Meier in Karlsruhe ist die erste Wahl und das vor allem am Mittwoch und Samstag. Aber dazu später. Ich kaufe bei ihm reines Roggenbrot in allen Varianten. Ich mag diesen intensiven fast nussigen Geschmack. Sorgsam zubereiteter Sauerteig mit Getreide aus der Region macht dies möglich. Echtes Handwerk halt.

Die paar Tröpfchen Olivenöl für das Brot sollten auch sorgsam ausgewählt sein.Ich hatte frisch Gepresstes direkt vom Erzeuger aus Italien. Ein goldener Hochgenuss!

Die Zubereitung eine der leichtesten Übungen. Brot im Toaster leicht anrösten. Einige Tröpfchen Olivenöl darauf. Etwas Salz aus der Mühle. Scheiben der Avocado auflegen. Salz Pfeffer Tomate und ein paar Blätter aromatischen Feldsalat und schon ist Ihr veganes Frühstück ohne Wurst fertig.

Ein Glas Tomatensaft dazu kommt gut.

Zutaten für veganes Frühstück ohne Wurst.

1. keine Wurst, kein Schinken, keine Schnitzel
2. eine Scheibe Roggenbrot
3. Avocado
4. Tomätchen
5. Feldsalat
6. Olivenöl
7. Salz
8. Pfeffer

Ein veganes Frühstück Zutaten

Die Avocado – das vegane Wunderding.

Nicht umsonst werden die Früchte Butterfrucht genannt, denn sie lassen sich auch wie diese auf einem Brot verstreichen. Im Gegensatz zum Fett der Butter ist das der Avocadofrucht jedoch gesund und auch nicht so kalorienreich. Avocado hat pro 100 Gramm 160 dagegen Butter 717 Kalorien. Sie dürfen also mit der Avocado leichtsinniger umgehen.

Avocado senkt den Cholesterinspiegel und hat überhaupt alles, was sich ihr Hausarzt für sie wünscht. Man soll von ihr schöne Haut und Haare bekommen. Wenn man dann noch regelmäßig Nüsse isst, kann man auch denken. So einfach ist das Leben.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Veganes Frühstück ohne Wurst schmeckt auch gut"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo