Veganes Menü auf einem Teller und doch kein bischen fade…

Veganes Menü auf einem Teller

Ein veganes Menü ist durchaus schmackhaft und muß nicht fade sein.

Da ich mir Beluga-Kaviar nicht täglich leisten kann, muss ich hin und wieder auf Beluga-Linsen ausweichen und so ein veganes Menü zaubern. Man muss sie auch nicht einweichen. Den Champagner kann man sich sparen. Diese sehr aromatischen Linsen kocht man ähnlich wie Reis. Eine Tasse Linsen zwei Tassen Wasser. Salz kommt erst gegen Ende der Kochzeit hinzu. Die Belugalinsen benötigen ca. 20 Minuten, um gar zu werden, sollten aber nicht zu weich sein. Also immer mal wieder testen. Ich gab nach 15 Minuten halbierte Schalotten dazu.

Wenn die Linsen bissfest aber nicht mehr hart sind, schmecke man mit Salz, Pfeffer und Balsamicoessig deftig ab.

Die Rösti werden parallel zu den Linsen gebraten. Ganz einfach! Sie raspeln festkochende, hoffentlich mit ausreichend Stärke versehene, Kartoffeln grob in ein Leinentuch und pressen das Wasser heraus. In einer Pfanne mit glattem Boden – am besten Gusseisen – erhitzen sie reichlich Olivenöl. Nicht zu heiß. Geben den Kartoffelteig da hinein und verstreichen ihn gleichmäßig. Die Oberfläche salzen sie und streuen gehackten frischen Oregano darauf. Auf kleiner Flamme sollten die Rösti jetzt brutzeln, bis die untere Seite schön angebräunt ist. Dann wenden und auch die braune Seite leicht salzen und mit dem Oregano bestreuen.

In den Pausen zwischendurch schneiden sie Stangensellerie in kleine Stäbchen und braten diese in sehr heißen – fast, aber nur fast qualmenden – Olivenöl scharf an. Geben ein Löffelchen Zucker und eine Prise Salz hinzu. Durch den Zucker karamellisieren die Selleriestäbchen ein wenig. Sehr delikat.

Rezept: Vegan

Rösti darauf die Linsen und der Sellerie hübsch angerichtet – ein sehr schmackhaftes, Veganes Menü auf einem Teller! Übrigens passt auch Champagner dazu! Muss aber nicht.

Viele weitere vegane Rezepte finden Sie hier.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen. Oder nur ansehen.

No Replies to "Veganes Menü auf einem Teller und doch kein bischen fade..."

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo