Verlorene Eier mit Senfsoße

Ein fast vergessenes altes deutsches Rezept.

Ich habe verlorene Eier mit Senfsoße seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen. Eier einfach in der Pfanne zuzubereiten scheint vielen einfacher, als Eier zu pochieren. Aber das pochieren geht kinderleicht. Und das Rezept für die Senfsoße dazu ist auch kein Hexenwerk. Ein solch einfaches Essen kann dann doch besonders sein.

Verlorene Eier mit Senfsoße Zutaten

Zutaten für 4 Personen für verlorene Eier mit Senfsoße:

Verlorene Eier

8 Eier,
Essig
siedendes (ca. 80 Grad heißes Essigwasser)

Senfsoße

3 El. Weizenmehl
3 El. Butter
1-2 Tassen Gemüsebrühe
1 kleine Tasse Sahne
Zitronensaft
1 El. Senf
Salz und Pfeffer (eventuell Zucker)
Nach Lust und Laune Kapern
Eventuell eine Priese Zucker

Zuerst bereiten Sie die Senfsoße zu den verlorenen Eiern.

Dafür vermengen Sie mit einer Gabel das Mehl mit der Butter in einem Topf und erhitzen ihn dabei. Wenn Mehl und Butter klumpenfrei vermischt sind, geben Sie langsam Gemüsebrühe hinzu. Und rühren so lange, bis eine cremige Soße entstanden ist. Diese lassen Sie auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten köcheln.

Nach Bedarf noch ein wenig Brühe hinzugeben. Dann schmecken Sie diese Mehlsoße mit Senf, Pfeffer und Salz ab. Danach gießen die Sahne hinzu. Zuletzt rühren Sie – so verfügbar – die Kapern unter und schmecken mit Zitronensaft ab. Um einen süß-sauren Charakter der Soße hinzubekommen, können sie auch eine Priese Zucker hinzugeben.

Eier sind einfach zu pochieren.

Denn Sie müssen diese lediglich in einer Kelle oder Tasse aufschlagen und in das heiße Wasser gleiten lassen. Jedoch sollte lediglich das Eiweiß gestockt sein. Zusätzlich sieht der zubereitete Teller viel schöner mit einem gelben Eigelb aus.

Zum Schluss noch ein geheimer Tipp. Denn Sie wissen, dass Auge isst mit. Ein wenig Kurkuma in die Soße geben und schon bekommt diese eine herrlich, gelbe Farbe.

No Replies to "Verlorene Eier mit Senfsoße"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo