Wolfsbarsch an Romanesco Brokkolie

Wolfsbarsch an Romanesco Broccolie

Verwirrend wird es und das gleich mehrfach. Der Wolfsbarsch ist ein Loup de mer. Aber eben auch nicht.

Die Erkenntnis, die keine ist und auch nichts mit dem Geschmack zu tun hat schiebe ich beiseite und komme auf den Romanesco Brokkoli zu sprechen – besser ich komme dazu, über ihn zu schreiben. Über? Broccoli oder Brokkoli. Ach lassen wir das.

Der Romanesco Brokkoli ist ein Blumenkohl.

Die Wissenschaftler des Institutes für Züchtungsforschung des Julius-Kühn- Instituts in Quedlinburg behaupten es sei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Blumenkohl. Um genau zu sein die Variation | Brassica oleracea convar. botrytis var. Botrytis | von Blumenkohl. Und nun wissen wir auch, dass es stimmt, dass die Mönche in der Fastenzeit gelegentlich ein Schwein vor den Altar führten und dieses auf Fisch tauften, um es verspeisen zu können.

Dagegen ist die Zubereitung des Fisches und des Broccoli, sorry Blumenkohls, kinderleicht und geling auch immer, wenn man einen Fehler macht.

Wolfsbarsch an Romanesco Brokkoli ein einzigartig unkompliziertes Gericht!

Ich habe den Loup de mer, also den Wolfsbarsch ausgenommen, geschuppt, mit Zitronensaft eingerieben und gesalzen. Auch legte ich ihm ein Zweig Rosmarin in den Bauch. Der Herd war inclusive Grill auf 200 Grad hochgeheizt. Der Grill war an. Ich leget den Fisch in eine mit Olivenöl benetzte feuerfeste Form und schob ihn auf dem mittleren Rost rein. Vergas die Temperatur herunterzudrehen. Schaute nach einigen Minuten in den Herd. Die Haut des Fisches blähte sich bräunlich nach oben. Eile! Ich riss die Tür auf, zog ihn raus drehte ihn rum, schob ihn rein und ließ ihn noch 4-5 Minuten da drinnen. Die angebrutzelte Seite hatte auch nur ein paar Minuten und so war er auf den Punkt genau. Das Fischfleisch – zart und saftig – ließ sich gut von der Gräte abheben.

Also aufgemerkt. So ein mittelgroßer Fisch – pro Person einer – maximal 10 Minuten im heißen Herd. Jede Seite fünf. Gut getestet ist – indem man an der Mittelgräte das Fleisch anhebt. Ist es locker, kann der Fisch raus.

Zum Broccoli dem Blumenkohl: Man schneide die Röschen vom Stiel und blanchiere sie in sprudelnd-kochendem Salzwasser 3 Minuten. Danach schrecke man die Röschen in Eiswasser ab. Kaltes Wasser + Eis = Eiswasser. Danach gebe man sie wieder in das kochende Salzwasser. So bleibt das herrliche Grün erhalten. Ich glaube fünf Minuten kochen sollte genügen. Ich habe den Blumenkohl wie auch den Brokkoli gern bissfest.

Wenn sie ein wenig Olivenöl über den Fisch träufeln, der im Ofen zu garen ist, haben sie auch ein wenig Sauce. Mehr braucht es nicht.

Außergewöhnliche Kunst - auch für Ihre Küche - direkt und günstig kaufen

No Replies to "Wolfsbarsch an Romanesco Brokkolie"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    Datenschutzinfo